Logo und Titel

 

Aarau,

Keine Winterpause beim Aargauischen Rennverein

(ARV/rv, 01.02.2010)

Nach den Rennen ist vor den Rennen! Während sich die Schachenarena im schönsten Winterkleid präsentiert, wird hinter den Kulissen fleissig die Saison 2010 vorbereitet. Es ist das erklärte Ziel des ARV-Präsidenten Dr. Beat Ries und und der Geschäftsführerin und Sponsorchefin Maria Leibundgut, bis zur Generalversammlung vom Freitag, 16. April 2010 das definitive Rennprogramm vorstellen zu können. Sicher ist jetzt schon, dass wiederum 4 Renntage auf der Schachenbahn durchgeführt werden können. Die Akquirierung von Sponsoren für die einzelnen Rennen ist mit grossem Aufwand verbunden. Es darf an dieser Stelle auch erwähnt werden, dass der Aargauische Rennverein auf viele «Stammsponsoren» zählen darf. Trotzdem müssen Jahr für Jahr auch wieder neue Geldgeber gefunden werden.

Aber auch gesellschaftliche Anlässe fehlen nicht in der Zeit zwischen der Rennsaison. So lud der Vorstand kurz vor Weihnachten Vertreterinnen und Vertreter der Stadtpolizei, der Bürgergemeinde und Forstverwaltung der Stadt Aarau zum jährlichen, traditionellen «Spanischnüssli-Essen» in die Lorenzaccio-Stube ein. In der von Maria Leibundgut vorweihnächtlich geschmückte Prachtsstube im Tribünenrestaurant bot sich Gelegenheit zum beidseitigen Gedankenaustausch, zu Wünschen und Anregungen. Am gleichen Ort begrüsste Präsident Ries im Januar über 30 Damen und Herren zum jährlichen Sponsorentreffen. Bei einem reichhaltigen Apéro und gefolgt von der herrlichen Schützenhausi-Suppe ergaben sich auch an diesem Vorabend interessante Begegnungen und Diskussionen.

Beide Anlässe sind eine Homage sowohl an die einen wie die anderen, die dem ARV immer wieder wohlgesinnt sind und auf deren Unterstützung der Verein angewiesen ist. In seinen Begrüssungsvoten dankte denn auch Dr. Beat Ries sowohl den Vertreterinnen und Vertretern der «amtlichen Stellen» als auch den Damen und Herren Sponsoren für das grosse Engagement zugunsten des Aargauischen Rennvereins.

Ein besonderes Highlight konnten die ARV-Vorstandsmitglieder im Dezember erfahren. Adi Wichser, Schlüsselspieler bei den ZSC-Lions lud zum Spiel seiner Mannschaft gegen den EHC Davos ein. Dies als Dank für die Betreuung, die er und seine Mannschaftskollegen am 2. Herbstrenntag mit dem «Grossen Preis der Schweiz» erfahren durfte. Bekanntlich hat Roi de Rose aus dem Stall Paddy O'Brien das prestigeträchtige Rennen gewonnen. Adi Wichser ist Mitbegründer und Mitbesitzer von Pferd und Stall. Adi Wichser liess es sich nicht nehmen, die ARV-Vorstandsmitglieder im Hallenstadionrestaurant nach verlorener «Schlacht» persönlich zu begrüssen. Auch soll an dieser Stelle einmal mehr erwähnt werden, dass die Fahrt nach Zürich, das Fondue-Essen und die Getränke aus der eigenen Tasche berappt wurden. Auch das ist für das ARV-Vorstandsteam eine Selbstverständlichkeit. Vielmehr geht es allen darum, solche Gelegenheiten für den persönlichen Kontakt zwischen der Saison und den Sitzungen zu hegen und zu pflegen.

sponsor jura cement

sponsor swiss los

sponsor turf club

sponsor implenia